Fischzucht Moeller - Forellensee Harkenbleck
Sport und Freizeit in Hemmingen - Niedersachsen

Über uns 


Geschichte der Fischzuchten der Familie Moeller

1960 Gründung der Fischzuchten durch den Kaufmann Hans Jürgen Moeller in Hannover Badenstedt in Badeborn am Benther Berg

Ausbau des Quellgrundstückes zu einer Teichanlage. Besatz der Teiche mit Regenbogenforellen.

Durch die erfolgreiche Produktion benötigte Hans Jürgen Moeller (mittlerweile Fischzuchtmeister) neue Absatzwege. Als erster Betrieb produzierte er Räucherforellen in Hannover. Er belieferte Hotels, Gaststätten und Fischhändler mit lebenden Forellen, Karpfen und Räucherfisch.

 

1977 Kauf eines Kiessees in Harkenbleck und Bau der ersten Netzkäfiganlage für Forellen und Karpfen

Anerkennung als landwirtschaftlicher Ausbildungsbetrieb.

Die Söhne Hans Joachim und Ulrich begannen eine Fischzuchtlehre im elterlichen Betrieb.

1979 Aufbau einer neuen Fischräucherei in Harkenbleck, da der alte Betrieb am Benther Berg mittlerweile zu klein geworden war.

Parallel zur Fischräucherei wurde mit dem Bau von ablassbaren Erdteichen zur Produktion von Karpfen, Schleien, Hechten und Zandern begonnen.

 

1983 Verkauf des Betriebes an Fischzuchtmeister Hans Joachim Moeller und Ausgliederung der Fischräucherei in den neuen Fischzuchtbetrieb Ulrich Moeller nach Wilkenburg.

1985 Spezialisierung des Harkenbecker Betriebes auf Satzfische für Fischereivereine, Landesverbände und andere Fischzuchtbetriebe


1990 Zertifizierung als erster EU anerkannter, seuchenfreier Fischzuchtbetrieb in Niedersachsen

1992 Bau neuer Erdteiche für die Ausweitung der Fischproduktion für Forellen, Lachsforellen, Saiblinge und Karpfen.

1993 Eröffnung eines Angelsees mit einer Fläche von 4,2 Hektar, an dem mit einer Tageskarte gefischt werden kann. Es können Forellen, Saiblinge, Bachforellen, Hechte, Zander, Aale und Waller gefangen werden.

1996/1997 weitere Umbaumaßnahmen zur Ausweitung der Fischproduktion. Es wurden neue Erdteiche angelegt und die Wasserversorgung wurde verbessert.

2001 Beginn der Ausbildung zum Fischwirt von Sönke Moeller im Betrieb in Harkenbleck. Während der Ausbildung lernte Sönke in anderen Betrieben im Eischgrund bei Nürnberg und im Spessart bei Frankfurt andere Aspekte der Fischzucht kennen.

2004 Beendete Sönke Moeller die Ausbildung zum Fischwirt und fing in Harkenbleck als Geselle an.

2010 Bau eines neuen Bruthauses zur Aufzucht von Salmoniden, da das alte Bruthaus zu klein geworden war.

2015 Absolvierte Sönke Moeller ebenfalls erfolgreich die Prüfung zum Fischwirtschaftsmeister.

2016 Eröffnung eines zweiten Angelteiches für Tagesgäste. Dieser Teich ist kleiner und wird ausschließlich mit Salmoniden besetzt.